Kündigung Vorlage & Muster (Arbeitsvertrag Schweiz)

Kündigungsschreiben Vorlage Schweiz

Hier finden Sie eine Vorlage & Muster für die Kündigung (Schweizer Arbeitsvertrag). Das Kündigungsschreiben steht kostenlos als Word-Vorlage zum Download bereit.

Wenn Sie Ihre Arbeitsstelle kündigen wollen, gibt es einige Fallstricke zu beachten. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie korrekt kündigen. Zudem können Sie eine Vorlage für Ihr Kündigungsschreiben kostenlos im Word-Format downloaden.

Hin und wieder kommt es vor, dass man sich von seinem Arbeitgeber trennen möchte. Das ist nichts ungewöhnliches, denn auch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis kann von jeder Vertragspartei gekündigt werden.

Damit auch formal alles richtig abläuft, muss eine Kündigung schriftlich (am besten eingeschrieben) eingereicht werden. Man kann aber auch das Kündigungsschreiben persönlich übergeben. Wichtig ist dann aber, dass Sie sich den Erhalt der Kündigung schriftlich bestätigen lassen!

Wenn nicht anders vereinbart, können Sie auch mündlich kündigen. Beachten Sie aber unbedingt die Vereinbarungen im Ihrem Arbeitsvertrag. Es kann sein, dass in Ihrem Arbeitsvertrag klar festgehalten ist, dass Sie Ihre Kündigung schriftlich einzureichen haben. So oder so empfehlen wir immer den schriftlichen Weg oder die persönliche Übergabe der schriftlichen Kündigung.

Zu beachten gilt auch immer, dass Ihre Kündigung an die richtige Stelle in Ihrer Firma gelangt. In aller Regel sind die Personalverantwortlichen oder die direkten Vorgesetzten die richtige Empfängeradresse. Auch hier kann Ihr Arbeitsvertrag wichtigen Aufschluss geben, wer der richtige Empfänger für die Zustellung des Kündigungsschreibens ist.

Kündigungsschreiben – das Wichtigste in Kürze

Kündigung Vorlagen

Kündigungsschreiben Vorlage Schweiz

Kündigungsschreiben Vorlage (Schweiz) im MS-Word-Format. Ideal für postalische Zustellung -> Download

Kündigungsschreiben Schweiz persönliche Übergabe

Kündigungsschreiben Vorlage (Schweiz) im MS-Word-Format. Ideal für persönliche Übergabe -> Download

Bei einer Kündigung gilt es einige formale Rahmenbedingungen einzuhalten, so dass es später nicht zu Schwierigkeiten kommt. Hier finden Sie die wichtigsten Themen:

Anforderungen an ein Kündigungsschreiben:

Ein Kündigungsschreiben sollte die folgenden formellen Anforderungen erfüllen, damit es als “gültig” betrachtet werden kann:

  • Angaben des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers (Name, Adresse)
  • Angaben zum Arbeitsvertrag (Arbeitsvertragsdatum oder Nummer)
  • Idealerweise betiteln Sie Ihr Kündigungsschreiben mit “Kündigung”, so wird allen Beteiligten sofort klar, um was es in Ihrem Schreiben geht
  • Die Kündigung, bzw. das Kündigungsschreiben ist an den direkten Vorgesetzten oder an die Personalabteilung zu richten.
  • Angabe, auf welches genaue Datum hin gekündigt wird. In aller Regel auf Ende eines Monats. Bitte beachten Sie die Kündigungsfrist!
  • Über den Grund der Kündigung dürfen Sie sich ausschweigen. Eine Begründung ist nicht nötig, jedoch für den Arbeitgeber sehr hilfreich. Allerdings müssen Sie einen Kündigungsgrund angeben, wenn der Arbeitgeber dies verlangt! Dies kann ab mündlich erfolgen.
  • Ort, Datum unter Unterschrift

Kündigungsdatum:

Aus Ihrem Kündigungsschreiben muss klar hervorgehen, per wann Sie Ihre Stelle kündigen. Schreiben Sie also nicht: “Ich kündige auf Ende April”, sondern schreiben Sie ganz klar: “Ich kündige per 30.04.2018.” Ferner sollte in der Kündigung klar erkennbar sein, auf welchen Arbeitsvertrag Sie sich beziehen. So sollte wenn immer möglich die Arbeitsvertrags-Nummer im Kündigungsschreiben aufgeführt werden. Falls eine Nummer fehlt, können Sie auch das Vertragsdatum nehmen (z.B. “Ich kündige per 30.04.2018 den Arbeitsvertrag vom 01.07.2007“).

Kündigungsfrist beachten!

Auch die Kündigungsfrist gilt es zu beachten, welche in aller Regel ebenfalls Ihrem Arbeitsvertrag zu entnehmen ist. Sollten sich in Ihrem Arbeitsvertrag keine derartigen Bestimmungen finden, gelten die Kündigungsfristen gemäss dem Schweizerischen Obligationenrecht OR Art 335 lit. c. .Sollten Sie einem Gesamtarbeitsvertrag unterstellt sein, können Abweichungen möglich sein). Beachten Sie, dass in der Probezeit andere Regeln gelten.

Gesetzliche Kündigungsfristen nach OR Art. 335 lit. c

Dienstjahr Kündigungsfrist
 1. Dienstjahr  1 Monat, per Ende Monat
 2. bis und mit 9. Dienstjahr  2 Monate, per Ende Monat
 Ab dem 10. Dienstjahr  3 Monate, per Ende Monat

Kündigungsfrist während der Probezeit

Während der Probezeit gelten spezielle Bestimmungen. Gemäss Art. 335b OR lauten diese:

  1. Das Arbeitsverhältnis kann während der Probezeit jederzeit mit einer Kündigungsfrist von sieben Tagen gekündigt werden; als Probezeit gilt der erste Monat eines Arbeitsverhältnisses.
  2. Durch schriftliche Abrede, Normalarbeitsvertrag oder Gesamtarbeitsvertrag können abweichende Vereinbarungen getroffen werden; die Probezeit darf jedoch auf höchstens drei Monate verlängert werden.
  3. Bei einer effektiven Verkürzung der Probezeit infolge Krankheit, Unfall oder Erfüllung einer nicht freiwillig übernommenen gesetzlichen Pflicht erfolgt eine entsprechende Verlängerung der Probezeit.

Kündigungstermin

Ihre Kündigung muss am letzten Arbeitstag (!!!) des Monats beim Empfänger eingehen und nicht am letzten Wochentag des Monats. Hier passieren die meisten Missgeschicke, denn viele Arbeitnehmer glauben, dass der letzte Wochentag massgeblich sei. Wenn der letzte Wochentag des Monats auf einen arbeitsfreien Tag fällt (Samstag oder Sonntag), dann müssen Sie Ihre Kündigung am letzten Arbeitstag (also Freitag) zugestellt haben, bzw. Ihr Arbeitgeber muss dann die Kündigung empfangen haben.

Rechnen Sie also unbedingt die Zustellungsfrist mit ein, ansonsten ist Ihre Kündigung nicht auf den von Ihnen vorgesehenen Termin kündbar. Wenn Sie kurzentschlossen kündigen, können Sie das Kündigungsschreiben am letzten Arbeitstag des Monats auch persönlich übergeben. Bitte lassen Sie sich den Empfang sofort bestätigen. Eine Vorlage für Kündigungsschreiben mit persönlicher Übergabe finden Sie ebenfalls in diesem Beitrag (Download).

Einschreiben:

Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall Ihre Kündigung eingeschrieben zu schicken. Sollte es wegen der Kündigung zum Streitfall zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber kommen, haben Sie die besseren Karten in der Hand. Wenn nämlich der Arbeitgeber behauptet, er hätte die Kündigung nicht erhalten, können Sie den Gegenbeweis antreten. Das geht aber nur, wenn Sie den Brief eingeschrieben versendet haben.

Persönliche Übergabe der Kündigung:

Sie haben die Möglichkeit das Kündigungsschreiben auch persönlich zu übergeben. Bitte lassen Sie sich den Erhalt der Kündigung mittels Empfangsbescheinigung bestätigen. Wir bieten eine Vorlage für die persönliche Übergabe mit Empfangsbescheinigung zum kostenlosen Download an.

Angabe Kündigungsgrund:

Es ist nicht nötig und auch nicht gesetzlich vorgeschrieben, dass Sie einen Kündigungsgrund angeben müssen. Es steht Ihnen jedoch frei, angaben über den Kündigungsgrund zu machen. Allerdings sieht das Schweizerische Obligationenrecht im Art. 335 vor, dass der Kündigende die Kündigung schriftlich begründen muss, wenn die andere Partei dies verlangt.

Wenn Sie einen Kündigungsgrund formulieren, denken Sie bitte an den Grundsatz: “Man trifft sich im Leben immer zweimal.” Eine Kündigung ist nicht als persönliche Abrechnung zu sehen, auch wenn das manchmal schwer fällt. Ein Kündigungsschreiben ist lediglich ein formaler Akt und die Bekundung Ihres Willens, den unterzeichneten Arbeitsvertrag aufzulösen und somit Ihren aktuellen Arbeitgeber zu verlassen. Nicht mehr – nicht weniger.

Kündigungsschreiben-Vorlage für Arbeitgeber:

Natürlich bieten wir auf Muster-Vorlage.ch auch eine gratis Vorlage für Arbeitgeber an, um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis durch eine ordentliche Kündigung aufzulösen.

Hier finden Sie weitere kostenlose Vorlagen für die Kündigung:

Kündigungsvorlage (Word-Vorlage) für Schweizer Arbeitsvertrag:

Wir bieten Ihnen hier eine kostenlose Word-Vorlage für die Kündigung (nach Schweizer Recht) durch Arbeitnehmer an. Die Vorlage kann direkt und kostenlos heruntergeladen werden.

Wenn Sie Verbesserungsvorschläge für die kostenlose Vorlage melden möchten, sind wir für einen Kommentar sehr dankbar. Wir setzen alles daran, dass unsere kostenlosen Vorlagen Ihren Bedürfnissen entsprechen! Auch wenn Sie die Vorlage besonders nützlich finden, danken wir für einen positiven Kommentar.

Kündigung Arbeitsvertrag (Schweiz) Vorlage

Kündigung Arbeitsvertrag (Schweiz) Vorlage

Kündigung Arbeitsvertrag (Schweiz) für persönlliche Übergabe (Vorlage)

Kündigung Arbeitsvertrag (Schweiz) für persönliche Übergabe (Vorlage)

Kündigung Vorlage & Muster (Arbeitsvertrag Schweiz)
4.2 (83.79%) 58 votes

7 Kommentare

  1. Peter Fröschl 26. August 2013
  2. Simon 27. März 2014
    • admin 30. März 2014
  3. Isabelle 30. Oktober 2014
  4. Barbara 21. Mai 2015
  5. Patrick Vögelin 29. Oktober 2017
    • admin 30. Oktober 2017

Kommentar hinterlassen